Menü

Saisonstart im Oberhausmuseum am 15.03.2017

In der nahezu 800 Jahre alten Veste Oberhaus wird Geschichte auf einzigartige Weise lebendig. Mit 65.000 m² umbauter Fläche ist sie eine der größten erhalten Burganlagen Europas. 

Erleben Sie in diesem grandiosen europäischen Kulturdenkmal spannende Ausstellungen und lassen Sie die einzigartige Atmosphäre der historischen Burgmauern und wehrhaften Türmen auf sich wirken! Besuchen Sie auch die im Herzen der Burg befindliche Georgskapelle mit ihren wundervollen gotischen Fresken und genießen Sie von der Batterie Linde den einzigartigen Blick auf den Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz . 

Am 15. März startet das Oberhausmuseum in die neue Saison. Das Highlight der diesjährigen Saison, die Sonderausstellung „Das Oberhausmuseum sucht Geschichte. Passau von 1950 bis heute“, ist von 20. Juli 2017 bis 6. Januar 2018 zu sehen.

Die Sonderausstellung „Das Oberhausmuseum sucht Geschichte. Passau von 1950 bis heute“ beleuchtet erstmals die jüngste Zeitgeschichte Passaus. Themen der Ausstellung sind unter anderem den Katholikentag 1950, die Gründung der Universität, das Scharfrichterhaus, Haferlfest und Dult, die Neue Mitte sowie die Hochwasserkatastrophen von 1954 und 2013. Den Besucher erwarten spannende Objekte, wie etwa Erinnerungsstücke aus der Nibelungenhalle und Wasserproben vom Jahrhunderthochwasser 2013.

Darüber hinaus laden rund 40 Veranstaltungen dazu ein, die einzigartige Atmosphäre auf der Veste Oberhaus zu erleben – vom Internationalen Museumstag, einer Vielzahl an spannenden Führungen für die ganze Familie, den Burgenfestspielen, den Filmabenden zu Passauer Filmschätzen und dem Tag des offenen Denkmals bis hin zu Konzerten der Städtischen Musikschule, dem Herbstmarkt und dem Mittelalterfest „Im Banner der Wolfsklingen“. 

Sonderausstellung 2017:

20. Juli 2017 – 6. Januar 2018

Das Oberhausmuseum sucht Geschichte. Passau von 1950 bis heute


Veranstaltungshighlights 2017:

Die Städtische Musikschule auf der Veste

11. Mai, 19 Uhr

Lehrkräfte der Städtischen Musikschule musizieren Werke aus Klassik und Moderne anlässlich 30 Jahre Hans Wimmer-Sammlung.


6. Oktober, 17.30 Uhr

Musikschülerinnen und -schüler bringen die St. Georgs Kapelle mit Musik von der Renaissance bis zur Moderne zum Klingen.

Eintritt frei.


40. Internationaler Museumstag „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“

21. Mai

11 I 13 I 15 Uhr, Thematische Sonderführungen mit Blick hinter die Kulissen 

13-17 Uhr, Bekannte Passauer Zeitzeugen begeben sich auf Spurensuche und erzählen ihre Geschichte zur Stadt Passau. Nehmen auch Sie Platz auf unserem „roten Sofa“ und erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Stadtgeschichte!

Eintritt frei.


Burgenfestspiele Niederbayern

17. | 18. | 30. Juni & 2. Juli, 20 Uhr, Lucia di Lammermoor

24. | 25. Juni & 7. | 8. | 9. Juli, 20 Uhr, Der Name der Rose

1. Juli, 20 Uhr, Sinfoniekonzert

Veranstaltet vom Landestheater Niederbayern – Open Air im Burghof bei Schlechtwetter im Stadttheater Passau.

Informationen und Tickets unter landestheater-niederbayern.de


Passauer Filmschätze von 1950 bis 1990

Begeben Sie sich auf eine bebilderte Spurensuche – Open Air im Burghof (bei Schlechtwetter im Rittersaal).

6. Juli, 21.30 Uhr, Passau in den 1950er-Jahren

Hauptfilm „In den Schatten einer alten Stadt“


3. August, 21.30 Uhr, Passau in den 1960er-Jahren

Hauptfilm „Im schönen Passauer Land“


7. September, 21.30 Uhr, Passau in den 1970er-Jahren

Hauptfilm „Der nächste Weg zum Bahnhof“

Eintritt frei.


Klappe die Erste – Film ab!

20. Juli, 18 Uhr

Schüler präsentieren Kurzfilme über die Stadt Passau und ihre Einwohner. In Kooperation mit: Adalbert Stifter Gymnasium Passau, Gisela Gymnasium/Realschule Passau, Auersperg Gymnasium Passau und Wilhelm Diess Gymnasium Pocking.

Eintritt frei.


Tag des offenen Denkmals 

10. September

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals steht in Passau unter dem Motto „Perlen am Inn“. Erfahren Sie im Rahmen der Themenführung „Weißes Gold – kostbare Fracht am Inn“ Interessantes zum Salzhandel am Inn. 

Eintritt frei.


Im Banner der Wolfsklingen

23. & 24. September, 11-17 Uhr

Vogt Johann Albrecht von Traun und seine Mannen zeigen Waffentechnik, Lagerleben und alte Handwerkskünste. Tauchen Sie ein ins lebendige Mittelalter!


Herbstmarkt

7. & 8. Oktober, 11-17 Uhr

Erleben Sie traditionelle Zunft- und Handwerkstechniken im Burghof. Tipp: Besuchen Sie am 8. Oktober auch den Herbstkirtag auf der Terrasse des Restaurants „Das Oberhaus“.

Eintritt frei.


Führungshighlights 2017:

Offene Burgführungen

Jeden Montag und Mittwoch um 14.15 Uhr (deutschsprachig) sowie um 15.00 Uhr (englischsprachig).


Jeden 1. Sonntag im Monat.

Offene Burgführung um 11 Uhr sowie Themenführung für Familien um 14 Uhr.

2. April & 7. Mai

„Zauberkraut und kleine Drachen“


Die Burg als Lebensraum für Pflanzen und Tiere.

4. Juni & 2. Juli


„Kraut und Rüben“

Eine Führung für alle Sinne zu den Essgewohnheiten am Passauer Hof.

6. August & 3. September


„Passauer Stadtgeschichten“

Vom Weißen Gold, Scharfrichtern und Volksbelustigungen.

1. Oktober & 5. November


„Kräuterbuschn und Rauhnudeln“

Bayrische Zünfte, Bräuche und Traditionen an den Festtagen.


TIPP: Stadtführung zur Sonderausstellung

Erleben Sie bei einem Stadtrundgang die jüngere Geschichte der Stadt Passau ab 1950.
Buchbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Erfolgreicher Sammelfreitag in der Stadtgalerie

oberhausmuseum feb 17Im Rahmen der Sammelaktion zur Sonderausstellung „Das Oberhausmuseum sucht Geschichte. Passau von 1950 bis heute.“ in der Stadtgalerie Passau wurden rund 70 Objekte zur jüngeren Stadtgeschichte ab 1950 eingebracht.

Zahlreiche Passauer waren dem Aufruf gefolgt und kamen am Freitag, dem 17. Februar 2017 zwischen 13 und 18 Uhr in die Stadtgalerie.

„Es freut mich wirklich außerordentlich, dass unsere Sammelaktion so gut angenommen wurde. Wir konnten rund 70 Gegenstände sammeln – von Ansichtskarten, Plakaten und einem Spielekoffer bis hin zu Werkzeug, Bierkrügen und Gegenständen vom NIHA-Weihnachtsmarkt. Viele Passanten, die nur zu einem Informationsgespräch vor Ort waren, haben darüber hinaus angekündigt, noch weitere Gegenstände bei uns vorbeizubringen. “, so Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold.

Nun folgt die Sichtung der Objekte durch das wissenschaftliche Team des Oberhausmuseums. Aufgrund der so großen Anzahl an bis dato eingelangten Gegenständen – bereits vor dem Sammelfreitag in der Stadtgalerie wurden rund 100 Objekte abgegeben – können wahrscheinlich nicht alle Sammelstücke in die Sonderausstellung aufgenommen werden.  Daher ist nun eine zusätzliche Präsentation jener Objekte, die nicht in der Ausstellung Platz finden, im Rahmen der Kunstnacht am 14. Juli sowie online über die facebook-Seite des Oberhausmuseums geplant.   

Ergänzend zur Suche nach Objekten für die Sonderausstellung, wurden Passauerinnen und Passauer im Rahmen von Interviews zu ihrer ganz persönlichen Stadtgeschichte befragt. Neben kurzweiligen Erzählungen rund um den „Treffpunkt NIHA-Uhr“ waren auch der Campingplatz auf der Veste Oberhaus, die Entstehung der Neuen Mitte, das Kaufhaus bilka, der Bau der Schanzlbrücke und der Innstädter Fasching, der heuer 30-jähriges Jubiläum feiert, Thema.

Die Ausstellung „Das Oberhausmuseum sucht Geschichte. Passau von 1950 bis heute.“ ist von Juli 2017 bis 6. Januar 2018 im Oberhausmuseum zu sehen.

Weiter Informationen unter www.oberhausmuseum.de

Das Oberhaus sucht Geschichte Passau von 1950 bis heute. Erstmals beleuchtet das OberhausMuseum die jüngste Geschichte Passaus. Dafür braucht das Museum die Mithilfe aller Passauer! Das OberhausMuseum besitzt nur wenige Objekte zur neuesten Geschichte Passaus. Deshalb ist das Museum auf der Suche nach Geschichtsobjekten für die neue Sonderausstellung 2017.

Haben Sie Objekte daheim, die eine spannende Geschichte zu den großen und kleinen Ereignissen in Passau erzählen? Kennen Sie Personen, die Sie mit der Stadt Passau verknüpfen, die nicht Teil des öffentlichen Lebens waren und deren Erzählungen anhand von Gegenständen die Geschichte der Stadt lebendig werden lassen?
Das OberhausMuseum präsentiert unter anderem Themen wie den Katholikentag 1950, die Gründung der Universität, das Scharfrichterhaus, das Passauer Klinikum, die Entwicklung des Verkehrs und der Neuen Mitte sowie natürlich die Hochwasser und die Flüchtlingssituation in der Stadt Passau. Den Besucher erwarten spannende Objekte. So werden Erinnerungsstücke aus der Nibelungenhalle ebenso zu sehen sein, wie Wasserproben vom Jahrhunderthochwasser 2013.


Die Passauer Bürgerinnen und Bürger können mit Ihren Erinnerungsstücken an der neuen Sonderausstellung aktiv mitarbeiten. Ziel des Aufrufs ist es auch, die Sammlung zur Geschichte der Stadt Passau im 20. und 21. Jahrhundert zu erweitern.
Das OberhausMuseum freut sich auf Ihren Beitrag zur Geschichte der Stadt!


Schreiben Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an OberhausMuseum, Oberhaus 125, 94034 Passau.


Ansprechpartnerin

Eva Sattlegger Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0851/396 817

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Passau Ludwigstrasse 1979

Nach Oben